Fliegen mit Baby: Tipps für den 1. Flug mit Kind

Mutter und Baby im Flugzeug

Wenn die der erste Urlaub mit dem Baby eine Flugreise sein soll, gibt es einiges, was du beim Fliegen mit Baby beachten solltest. Und bestimmt hast du auch selbst viele Fragen. Wir stellen uns den Wichtigsten in diesem Blogbeitrag und erklären zum Beispiel ab welchem Alter das Fliegen mit einem Baby erlaubt ist, welche Kosten und Formalitäten für ein Baby oder Kleinkind bei einer Flugreise entstehen und was du bei der Mitnahme des Kinderwagens in Flugzeug beachten solltest.

Fliegen mit Baby: Ab wann ist das erlaubt?

Fliegen mit Baby ist grundsätzlich bereits ab einem Alter von 7 bis 14 Tagen erlaubt. Hier solltest du in den Regeln deiner Fluggesellschaft nachschauen, wie genau die Altersgrenze vorgeschrieben wird.

Viel wichtiger als eine formale Altersgrenze fürs Fliegen mit Baby ist jedoch das Wohlbefinden des Neugeborenen. Du solltest definitiv nicht mit deinem Baby fliegen, wenn es krank ist und gesundheitliche Beschwerden wie z.B. Ohrenschmerzen, Koliken oder eine Atemwegserkrankung hat. Vor dem ersten Flug mit dem Baby solltest du am besten den Kinderarzt besuchen, um sicher zu gehen, dass einem entspannten ersten Flug nichts im Weg steht.

Dass das Reisen mit Baby funktionieren kann, zeigt zum Beispiel Hildegunn Taipale auf ihrem Instagram Account hilvees. Dass der erste Flug sogar entspannt ablaufen kann, zeigt sie bei diesem Post als ihr Baby gerade einmal 4 Wochen alt war.

Kosten: Braucht mein Baby ein Extra Flugticket?

Die Kosten für Fliegen mit Baby sind von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft unterschiedlich. Zwar musst du für ein Kind unter 2 Jahren in den meisten Fällen kein extra Flugticket lösen, aber komplett kostenlos geht es trotzdem nicht, auch wenn das Baby auf dem Schoß von Mama oder Papa sitzt. Frag am besten direkt bei deiner Fluggesellschaft nach, denn es kann auch Preisunterschiede zwischen innerdeutschen und internationalen Flügen geben.

Ab wann brauchen Kinder einen Reisepass?

Wer mit seinem Baby oder Kleinkind in den Urlaub fliegen will, braucht einen extra Kinderreisepass und zwar quasi ab 0 Jahren. Eine Eintragung des Babys im Reisepass der Eltern, wie das früher der Fall war, ist seit 2012 nicht mehr gültig. Das heißt: Baby schnappen und biometrische Passbilder machen lassen und anschließend einen eigenen Reisepass fürs Baby beantragen.

Checklist: Das solltest du mitbringen, wenn du einen Kinderreisepass beantragen willst:

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • aktuelles biometrisches Passbild des Babys
  • Personalausweis oder Reisepass der sorgeberechtigten Personen
  • Einverständniserklärung des abwesenden Elternteils
  • Sorgerechtsnachweis (bei nur einem Sorgeberechtigten)

Achtung: Plane ausreichend Zeit zwischen der Beantragung des Kinderreisepasses und dem Start der Reise ein. Es kann einige Wochen dauern bis der Passantrag bearbeitet ist. Wie lange es genau dauern wird, kannst du bei deinem zuständigen Amt erfragen.

Kinderwagen im Flugzeug – das solltest du beachten:

Wer mit Baby oder Kleinkind auf Reise geht, hat zwangsläufig immer auch den Kinderwagen oder Buggy dabei. Der ist praktisch, aber braucht auch viel Platz. In den Koffer passt der Urlaubsbegleiter auf vier Rädern definitiv nicht. Für Eltern eine wichtige Frage vor Flugantritt: Darf der Kinderwagen mit ins Flugzeug? Und: Muss er als Gepäckstück aufgegeben werden? Was kostet das Extragepäck Kinderwagen? Oder darf der Kinderwagen als Handgepäck mit in die Kabine?

Beim Fliegen mit Baby Buggys und Kinderwagen mitzunehmen ist normalerweise gar kein Problem. Die Fluggesellschaften sind darauf eingestellt. In der Kabine sind Kinderwagen oft nicht gern gesehen, doch die meisten Fluggesellschaften erlauben einen späten Check-In des Gepäckstücks Kinderwagen direkt bevor man an Bord geht. Wie genau das die jeweilige Fluggesellschaft handhabt, musst du direkt erfragen.

Unser Tipp: Wenn ihr den Kinderwagen schon beim Check-in als Gepäckstück abgeben müsst und euer Kind noch nicht alleine laufen kann, könnt ihr es in einem Tragetuch am Körper tragen und habt die Hände für andere Gepäckstücke frei.

Kinderwagen Modelle für Reisen & Urlaube

Grundsätzlich kannst du natürlich jeden Kinderwagen oder Buggy mit in den Urlaub nehmen. Es gibt jedoch auch spezielle Reisekinderwagen und Reisebuggys. Diese sind besonders handlich und leicht. Unser Buggy Modell „Sportwagen-X-EASY-FOLD“ ist ein Beispiel für einen praktischen Reisebuggy. Durch ein integriertes Easy-Fold-System lässt er sich sehr einfach zusammenfalten und das sogar mit nur einer Hand. Außerdem ist der mit einem Tragegurt ausgestattet, damit du ihn im zusammengeklappten Zustand einfach transportieren und tragen kannst.

Handgepäck fürs Baby: Das solltest du beim Flug griffbereit haben

Beim Fliegen mit Baby musst du beim Handgepäck nicht nur an dich, sondern natürlich auch an alles Wichtige fürs Kind denken. Damit du nichts vergisst, lohnt sich eine Packliste fürs Handgepäck. Je nach Flugdauer musst du die folgenden Dinge in entsprechender Anzahl einpacken:

  • Wechselkleidung
  • Windeln und Feuchttücher
  • Kuscheltier und Spielsachen
  • Schmusedecke und Kissen
  • Schnuller
  • Essen & Trinken

Hast du noch weitere Fragen zum Fliegen mit Baby, dann hinterlasse uns einfach einen Kommentar unter diesem Blogbeitrag. Ansonsten wünschen wir dir viel Spaß beim ersten Urlaub mit deinem Baby!

KnorrBaby-SpaziergangMitKinderwagen
1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.